Die Luftbestattung                         

                                eins werden mit Himmel und Erde....

Bei der Luftbestattung wird die Urne mit der Asche des Verstorbenen am Startplatz aufgebahrt, so dass die Angehörigen noch einmal in Ruhe Abschied nehmen können.

Auf Wunsch kann auch ein Trauerredner beauftragt werden der ein paar Abschiedsworte sprechen kann.

Anschließend wird die Urne am Ballonkorb befestigt und auf Wunsch mit Blumen geschmückt. Bis zu drei Angehörige (auf Anfrage auch mehr) können an der Ballonfahrt teilnehmen. Ist die geeignete Fahrthöhe erreicht und der Ballon befindet sich über einem geeigneten Gebiet, wird die Asche des Verstorbenen beigesetzt.

Die Beisetzung kann dabei aus rechtlichen Gründen nicht über Deutschland stattfinden.

Die Zeremonie könnte auch hier dabei mit einem Musiktitel ihrer Wahl untermalt werden. Die genaue Koordinationen des Bestattungsortes werden mit einem Navigationsgerät ermittelt und in eine Urkunde übertragen, die Ihnen ausgehändigt wird.